Editorial

CHARL März 2017


Einstieg CHARL 2017-03

Liebe Leserinnen und Leser,

Kribbelts bei Ihnen auch schon? Ich bin hibbelig! Endlich Früling.
Was tut es gut, in der Sonne zu sitzen, und einfach nur Klärchens wärmende Strahlen zu erhaschen. Den ersten Sonnenbrand auf der Nasenspitze habe ich mir schon eingefangen. Hat ein bisschen gebrannt und geziept. Ist auch nicht gesund, ich weiß schon.
Aber gut getan hat es trotzdem. Nun habe ich mir Sonnencreme gekauft und bin fu?r die warme Jahreszeit gerüstet.
Sie, liebe Leserinnen und Leser sind es auch. Denn Sie halten die neueste Ausgabe unseres Stadtmagazins „CHARL“ in den Händen.
Darin stellen wir Ihnen vor, wie Chemnitz ganz groß in Mode kommt. Am 1. April ist in den Geschäften der Innenstadt Fashion-Day. Dann wollen die Händler ihre neuen Kollektionen präsentieren. Sie geben Tipps rund um die frische Frühlingsfrisur, zum satten Sommerteint, zu klasse Klamotten und kredenzen eiskalt süße Sachen. Natürlich ist der Frühling auch ein guter Anlass fu?r eine ausgedehnte Biergarten-Tour. In wenigen Tagen bauen nämlich die Gastronomen in Chemnitz und Umgebung ihre Peggy Fritzsche Terrassen wieder auf. Dann können wir endlich wieder
mittags einen Salat, nachmittags den Kuchen und abends einen – vielleicht mal spanischen? – Wein genießen.
Draußen! Und was tut sich noch so in der Kulturszene? Die Theaterleute zurren grad das Programm für die nächste BallettBenefizGala fest. Die Kabarettisten verlassen auch zu Ostern das heimische Nest und werfen sich in die Bu?hnenklamotte. Die Leute aus der Stadthalle drücken ihren Musicalkollegen die Daumen, die einen echten Broadway-Kracher nach Chemnitz holen: „Die Brücken am Fluss“...*schmacht*.
Und sogar der steinerne, uralte Rote Turm im Herzen der City scheint seine Spitze grad besonders schnuppernd in die Frühlingsluft zu halten. Warum es in seinem Umfeld so schön goldig glänzt? Im Heft stehts!

Copyright © 2007 - Page Pro Media GmbH. Alle Rechte vorbehalten