Editorial



EDITORIAL



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Besondere verdient Applaus. Wenn das Publikum nach einer gelungenen Theateraufführung „da capo! da capo!“ ruft, will es die schönsten Momente der Inszenierung noch einmal sehen, hören, fühlen und genießen. “Freie Presse” und BLICK haben Unternehmern der Region im neuen Magazin „da capo!“ eine Bühne geboten. Denn auch in der Wirtschaft gilt: Das Besondere verdient Applaus. Viele kreative Köpfe, darunter Handwerker, Händler, Festivalveranstalter und Gastronomen haben die Möglichkeit für ihren exklusiven Auftritt genutzt. Nun stehen ihre Erfolgsgeschichten auf glänzendem Papier. Wir laden Sie dazu ein, diese Erfolgsgeschichten kennen zu lernen. Die Macher präsentieren gemeinsam mit der Unterstützung von uns Zeitungsprofis – ihre Produkte, informieren über Auszeichnungen von Fachverbänden oder über Zertifizierungen ihrer Unternehmen. Erfahren Sie mehr über innovative Herstellungsverfahren und besonderes Engagement. „da capo!“, liebe Leserinnen und Leser, genießen Sie die Geschichten der hier vorgestellten Menschen. Menschen, die auf großen Bühnen längst sicher agieren. Und bekommen Sie Lust auf besondere Ereignisse in der Region. Denn das Besondere muss ins Rampenlicht. Und verdient unser aller Applaus.

Ulrich Lingnau
Geschäftsführer



Editorial (Kopie 1)



LUST AUF NEUES!


Als Reporterin zu arbeiten, gehört für mich zu den schönsten Sachen der Welt. Die Aufgabe bietet Abwechslung und Spannung. Sie ist lehrreich und erfüllend. Sie ermöglicht es, interessante Menschen mit ihren Geschichten kennen zu lernen. Besonders aufregend ist es, an einem neuen Produkt mitzuarbeiten. Das Magazin „da capo!“ gemeinsam mit enthusiastischen Kollegen aus der Taufe heben zu dürfen, ist für mich etwas Besonderes.
Nun gilt es, Sie liebe Leserinnen und Leser, mit unserer Begeisterung anzustecken. Erlesen und erleben Sie das neue „da capo!“. Am besten ganz gemütlich auf dem Sofa. Oder im Café. In der Bahn. Oder wo Sie die Leselust sonst ergreift. Spannende Geschichten fi nden sich auf den Seiten, versprochen! Da wäre zum Beispiel der erfolgreiche Weg eines ehemaligen Holzbildhauers. Er verbindet seit zwanzig Jahren seine Kreativität mit fundierter Handwerkskunst und zaubert Wellness- und Saunaeinrichtungen der Luxusklasse. So mancher Staats- und Stargast hat im Kempinski Hotel „Adlon“ schon in diesen Saunen geschwitzt. Auch eine Modedesignerin aus Plauen macht von sich Reden. Sie schlägt bei der Produktion edler Kleidung Brücken in ihre Heimat Mongolei. Und: Wussten Sie, dass es Käse-Sommeliers gibt? Sie werden staunen.
Natürlich sollen der ersten Ausgabe des Magazins „da capo!“ viele weitere folgen. Wir freuen uns auf Ihre Inspiration. Sei es bei Vorschlägen zum Titelbild oder ungewöhnlichen Geschichten, die ins Magazin gehören. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen, Meinungen und Kritiken.

Peggy Fritzsche
Redaktion

Copyright © 2007 - Page Pro Media GmbH. Alle Rechte vorbehalten