Banner_links_Touri

Überschrift WBVog2012

In eigener Sache: Von Rainer Räch und Lutz Hergert
Was das Vogtland stark macht

Einstieg WBVog2012

Editorial

Textilindustrie, Musikinstrumenten- und Maschinenbau haben das Vogtland weltweit bekannt gemacht. Doch die Region war und ist mehr als Meisterinstrumente, Plauener Spitze, Werkzeug- und Druckmaschinen.

In den vergangenen Jahren hat sich der Landstrich zu einem wichtigen Technologiestandort mit großer Branchenvielfalt entwickelt. Firmenansiedlungen haben eine Sogwirkung entfacht, der bis heute Unternehmen folgen. Das dafür notwendige Potenzial ist im Vogtland vorhanden: Es gibt sowohl genügend freie Gewerbeflächen als auch sehr gut qualifizierte Arbeitskräfte. Ein weiterer Standortvorteil für Investoren sind attraktive Konditionen und Fördermöglichkeiten. Mit dem Wachsen der Industriegebiete hat der Ausbau der Infrastruktur Schritt gehalten. Das Vogtland wird heute durch ein Netz gut ausgebauter Verkehrswege mit der Hauptschlagader A 72 verknüpft. Über diese Straßen gelangen Menschen und Güter schnell in industrielle Zentren in ganz Deutschland.

Menschen zu Wort kommen lassen

Das sind nur einige Eigenschaften, die diese Region charakterisieren. Im Vogtland stecken aber noch weit mehr Potenziale. Wir wollen in der vorliegenden Sonderausgabe den Wirtschaftsstandort Vogtland, seine Bedeutung, seine Besonderheiten und seine historische Entwicklung reflektieren. Dabei ist uns die Branchenvielfalt genauso wichtig wie ein Ausblick in die Zukunft. Zu Wort kommen auch die Menschen, die diese Region stark machen.

Thema Ausbildung: Ausblicke wagen

Ein Blick in die Zukunft heißt auch, den Ausbildungs- und Stellenmarkt vor dem Hintergrund sich verändernder Bevölkerungszahlen zu beleuchten. Und wir wollen nicht vergessen, dass die Einwohner und Besucher der Mittelgebirgsregion gleichermaßen von der einzigartigen Natur und den vielfältigen Kulturlandschaften begeistert sind.

Copyright © 2007 - Page Pro Media GmbH. Alle Rechte vorbehalten