Überschrift

Hexen, Zauber und Erotik
Ein schaurig schönes Nachtspektakel

Einleitung Greifensteine 2007

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Besucher des Naturtheaters Greifensteine,
lassen Sie sich von mir in Ihrer Wahl, eine unserer Sommervorstellungen im Naturtheater anzusehen,beglückwünschen!
Sie haben ein außerordentlich schönes Fleckchen Erde zu Ihrer Freizeitgestaltung erwählt,haben mit dem Entschluss, Kunst zu genießen,etwas Wertvolles für Ihr inneres Wohlbehagen in die Wege geleitet und letztlich einen Berufsstand in seiner Daseinsberechtigung bestärkt,der Ihren Applaus braucht wie jeder Mensch das tägliche Brot.
Die Neuheiten in dieser Spielsaison unter freiem Himmel haben für die Nachteulen unter Ihnen genauso etwas parat
wie für die ganze Familie mit Groß und Klein oder den Operettenliebhaber. „Hexen II“ werden nach Einbruch der Dunkelheit ihre irrlichternen Reize auswerfen und alles bestricken,was nicht tapfer genug dagegen hält.Die jüngeren Zuschauer lernen,an die Hand von Mutti und Vati genommen,im „Dschungelbuch“, wie man mit Pfiffigkeit und Zivilcourage durch den Regenwald bzw.das ganze Leben kommt.Und feuriges Schluchzen aus den Weiten des Ungarnlandes erwartet die Liebhaber großer Melodien,wenn der Straußsche „Zigeunerbaron“ in die phantastische Welt der Operette führt,aus der bisher alle immer wieder heil und höchst entzückt herausgekommen sind.

Im weiteren gesamten Repertoire dieses hoffentlich schönen Sommers 2007 auf der Naturbühne Greifensteine finden Sie aber auch noch die „Bremer Stadtmusikanten“ als musikalisches Spiel für jüngere Zuschauer, „Unter Geiern“ für Abenteuerlustige und Karl May-Fans und „Dracula“ für die ganz Tapferen unter Ihnen,die sich nun vielleicht doch noch zu einer Blutspende entschließen.
Musikalisch stimmt die Erzgebirgische Philharmonie Aue mit der Chemnitzer Singakademie insgesamt auf diesen
Kultursommer ein,wenn sie am 17.06.07 um 17.30 Uhr alles aus großen und berühmten italienischen Chören herausholt, was Verdi,Puccini,Leoncavallo,Bellini oder Donizetti in diese einst an musikalischer Großartigkeit hinein gegeben haben.

Ich freue mich,auch Sie unter den Besuchern 2007 auf den Greifensteinen wissen zu dürfen.
Ihr Prof.Hans-Hermann Krug
Geschäftsführender Intendant der Erzgebirgischen Theater und Orchester GmbH

Copyright © 2007 - Page Pro Media GmbH. Alle Rechte vorbehalten